Alkoholkocher aus Dosen

Jedes Jahr zur Zeit vor Pfingsten überkommt mich eine seltsame Unrast. Ich belese mich über Fernwanderwege und Outdoor-Themen (Outdoor ist der Anglizismus für Natur- oder Freiluftaktivitäten). Der Ursprung dieser Unrast liegt natürlich zum einen am Frühling. Die konkrete Verortung in die Zeit vor Pfingsten ist mit dem Näherrücken des Pfingstcamps zu erklären…
hierbei verlebe ich zusammen mit meinem ehemaligen Jugendkreis sowie mit, mit der Zeit substituierten Leuten ein Wochenende in Zelten, unter Plastikplanen oder unterm freien Himmel.

Der Kocher

Ich liebe es, nützliche Dinge aus vorhandenen Materialien zu improvisieren. So stiess ich vor einiger Zeit auf die Idee eines Selbstbaukochers. Nach kurzer Recherche im Internet fand ich folgende Internetseite, welche die Thematik nahezu erschöpfend behandelt: Zen Backpacking Stoves

Von dieser Seite habe ich nun auch das Grundlagenwissen für meinen eigenen Dosenkocher bezogen. Nach einem gescheiterten Versuch (Ich musste das System an meine Dosen anpassen.) ist mir dann ein durchaus formschöner und funktionaler Spirituskocher gelungen:

Der Dosenkocher

Der Kocher besteht aus zwei aufgetrennten und ineinandergesteckten Cashew-Dosen (gesalzene Cashews sind echt lecker.) Innerhalb des Kochers ist dann noch eine Innenwand, sodas zwischen Innen- und Aussenwand eine Druckkammer entsteht. Am oberen Rand der Dosen befindet sich ein rundumlaufender Kranz von Löchern. Hier kann der Alkoholdampf entweichen und erzeugt eine hübsche Flammenkrone:

Der Dosenkocher in Aktion

Nachdem der Spiritus eine Weile gebrannt hat, entstehen diese kleinen Flämmchen. Nun kann man einen Teetopf draufstellen oder auch einen Espresso kochen:

Espresso kochen mit Dosenkocher

Leider ist es gar nicht so einfach, die Flammen wieder zu löschen… selbst starker Wind hilft da nichts. Man muss den Kocher entweder ausbrennen lassen (bei viel Brennstoff kann das ne Weile dauern.) oder man stülpt eine etwas grössere Dose über den Kocher. Dann ist es allerdings ratsam, keine weitere Zündquelle in der Nähe zu haben und gut zu lüften (Die Dämpfe fangen sehr schnell wieder Feuer). Beim Zelten ist allerdings sowieso gut gelüftet.

Gruss vom Andi

Veröffentlicht unter Andreas | 1 Kommentar

Zombies in Kirgisistan

Auf der Wikipediastartseite begegnete mir heute dieser Nachrichteneintrag:

Die Frage, die sich unweigerlich aufdrängt: Wo kamen die Toten her? Und warum haben sie gerade gegen die Opposition gekämpft?

Gruß Andreas

Veröffentlicht unter Andreas | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ein neuer Versuch

Blogilo die Desktopblogsoftware für KDE

Ich habe eine neue Blogsoftware entdeckt! Das hat mich sofort dazu animiert, mal einen neuen Versuch mit WordPress zu starten.

Die Blogsoftware

Blogilo macht auf den ersten Blick einen sehr angenehmen Eindruck auf mich. Die automatische Verbindung mit dem Blog-Account verlief Problemlos (Nach Aktivierung der XML-RPC-Schnittstelle… Blogilo wies mich freundlicherweise darauf hin, dass das nötig sei.) Die neuen Posts können bequem in einem visuellen Editor geschrieben werden. Da ich es bevorzuge HTML-Quelltext zu schreiben benutze ich den entsprechenden Tab. Ein Umschalten zwischen visuellem und Quelltexteditor funktioniert tadellos. Im "Post Preview"-TAB kann man das getippte Werk direkt in seiner zukünftigen Form bewundern.

Der Blog

Im Bezug auf Weiterführung oder große Artikelfrequenzen in zukünftigen Tagen werde ich mich auf keine Prognosen einlassen. Ich bin eben schreibfaul! Allerdings könnte die Exitenz diese Programms die Hemmschwelle stark herunter setzen.

… ich merk gerade, dass die Software beim Umschalten zwischen den Ansichten recht eigenwillig meine HTML-Tags ändert… naja mal sehen was man da machen kann.

Ein Gruß vom Andreas

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Italienwanderung 2008

Im Sommer 2008 sind Katharina und Ich gemeinsam nach Italien gelaufen. Die Tour verlief von Lindau (Bodensee) nach Chiavenna. Wir haben während der Wanderung eine Art stichpunktartiges Reisetagebuch geführt… (Nach einer langen Wanderung waren wir selten in der Lage ausgefeilte Sätze zu schreiben.) In nächster Zeit werde ich nun die Tagebucheinträge Stück für Stück veröffentlichen und so die Tour in einer nachvollziehbaren Form dokumentieren. Gruß Andreas

Veröffentlicht unter Andreas, Katharina | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Erstaunen

Es ist wirklich unglaublich!

Ich war ja eigentlich immer der festen Überzeugung, dass Menschen die, so wie ich, absolut gar kein technisches Verständnis besitzen, nicht berechtigt sein sollten auch nur irgendein technisches Gerät zu besitzen.

Und nun?

Ja nun sitze ICH hier und schreibe einen BLOG…wenn man das so nennen kann.

Wie gesagt ich bin  erstaunt und erschüttert, dass ich meine Prinzipien und Überzeugungen so leicht selbst missachten kann.

:-)

Veröffentlicht unter Katharina | Hinterlasse einen Kommentar

Familie Häfner im Netz

So… Nun ist es soweit…

die Familie Häfner is im Netz…

folgende Adressen gibt es:

http://blog.haefner-familie.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar